• Coaching and Support

    You are about to start or have already started to realize your innovative business idea or startup? We support you on your way. Write us, visit our coaching days or apply for the INNC program and become part of the InnCubator.

    InnCubator

The InnCubator offers a fully-equipped co-working space tailored to the needs of startups. The co-working space is supposed to offer a spot, where you can develop, meet people and learn together and from each other. If you are interested write or visit us.

Individual Requests

We will try to support you in every situation of your startup. Just write us. If we cannot help you directly, we will find someone who can.

Experts Inn

At regular intervals, we organise coaching days in the InnCubator. We want to create a place for founders in the InnCubator, which unifies consulting centres in Innsbruck and provides a comprehensive offer for startups. Coaching days are held by different experts. With changing topics (e.g. taxes, launching, legal bases, financing) startups can book an appointment and discuss it directly with the experts. If an expert is unable to find a suitable solution, he or she will forward the questions. You can register here online. We kindly ask you to send us your questions in advance. Based on the questions, we will find a suitable slot for you.

Tips to found your own business

The INNC program

The heart of the InnCubator is the INNC program (Inn the Cube-program) – an incubator program for young startups and innovative business ideas. Over a period of six months, startups receive intensive and comprehensive support. The service package is individually negotiable and can be adapted flexibly.

The INNC Service Package

Personal coachA personal coach with relevant knowledge will be provided to you for six months. At regular meetings, progress is discussed and problems solved.
Milestone sheetDuring a kick-off workshop, the status quo of your company is analysed and milestones, which you can reach during the time in the InnCubator, are determined.
Co-working spaceDepending on your needs, we can offer you a spot up to six months free of charge in our fully equipped co-working space.
Free eventsFree access to a variety of events at the InnCubator
Free workshopsFree access to selected InnCubator workshops for a period of six months.
Easy testingThe InnCubator gives you the opportunity to distribute the first prototypes via a LLC and to test the market fit
Talent poolAccess to our talent pool makes it easier to find help for specific projects or even new employees
Student projectsYou will get the opportunity to share your problems in courses at the University and provide them as task to students.
WorkshopDepending on the product, you can get free access to our workshop to produce the first prototypes or small series of your product. Professional coaches and technicians support you.
Mentor networkFull access to a variety of mentors from the networks of the University of Innsbruck and the Economic Chamber of Tyrol.
ChannellingAt the end of the INNC program the progress, next steps and the continuance of the startup in the InnCubator will be discussed. We also include further offers for startups from Tyrol.

Application

Applications are accepted throughout the year. We want to point out, however, that we can only accommodate a limited number of applicants.

When evaluating your application, our team will pay particular attention to the following:

  • The degree of innovation and the growth potential of your business idea
  • Your motivation and experience
  • Your team spirit

Become a INNC startup in four steps

1

Online application

Fill out the online form and upload your CV and relevant information about your startup.

2

First Pitch

In the next round, you will be invited to the first pitch in the InnCubator. Present your startup in front of our team and introduce yourself. We want to get to know you.

3

Kick off

On the kick-off day, we will introduce you to your coach. Together we want to collect the status quo of the startup and set the Milestones, which you can reach during the time in the InnCubator.

4

Go!

You are now an INNC startup. Congratulations! In the next 6 months, we will see each other often. We are looking forward meeting you and giving you all the support you need!

We are looking forward to your application!

Aufnahme und Kick-off

Wird ein Bewerber aufgenommen in das Inkubatorprogramm aufgenommen und zu einem „INNC“ Start-up, werden diese zu einem Kick-off eingeladen. Am Kick-off Meeting nehmen alle Mitglieder des Start-ups, das Inncubator-Team und der Coach der die Start-ups über die Zeit begleiten und betreuen wird teil. Über die Dauer eines vollen Tages wird der Status-Quo des Start-ups dargelegt, Stärken und Schwächen und die Phase in der sich das Start-up klassifiziert. Entsprechend werden nun Ziele ausformuliert und Milestones festgelegt, die das Start-up zum Allgemeinen und vor allem in der Zeit des Inkubatorprogrammes erreichen soll. Dies erfolgt auf individueller Ebene und wird für jedes Start-up neu verhandelt.

Milestones und Milestonesheet

Die Ergebnisse des Kick-off werden zusammengetragen und in ein Milestonesheet eingetragen. Dieses dient gleichzeitig als Vereinbarung zwischen dem INNC-Start-up und dem Inncubator. Viele Milestones sind für jedes Start-up ähnlich, andere zeitlich sowie inhaltlich unterschiedlich:

  • Ausgereiftheit der Idee
  • Produktentwicklung
  • Business Model
  • Gründungsprozess
  • Strategieentwicklung
  • Marketing
    • Pricing
    • Vertriebskanäle und Vertrieb
    • Analyse des Zielgruppe, des Marktes und der Konkurrenz
    • Kommunikation und Branding (Namensfindung, Logo, Claim, Message, Webauftritt)
  • Entwicklung von internen Geschäftsstrukturen und Verantwortlichkeiten
  • GuV, Buchhaltung und Controlling
  • Funding
  • Networking
  • Rechtliches und Steuern

In der weiteren Zeit des Inkubatorprogrammes werden regelmäßige Jour fix mit dem Start-up und dem Inncubator Teams bzw. den Coaches abgehalten. Die Jour –Fix zwischen Start-up und Inncubator werden min. 3mal in der Dauer von 6 Monaten abgehalten und dienen dazu den Fortschritt des Start-ups zu dokumentieren. Treffen zwischen Coach und Start-up können individuell vereinbart werden, sollten jedoch auf regelmäßger Basis abgehalten werden. Es wird daher min. 1 Treffen pro Monat empfohlen. Die Zeit zwischen den Treffen soll von den Start-up genutzt werden Fortschritte in ihrer Idee/Gründung zu machen. Bei Fragen oder Anliegen steht das Inncubator Team jederzeit bereit.

Channelling

Als Inncubator sehen wir uns nicht in Konkurrenz zu den vielfältigen Angeboten für Start-ups in Tirol und Innsbruck. Unser Ziel ist es die Quantität innovativer neuer Start-ups zu steigern, Tirol als Start-up Szene weiter zu etablieren und bestmöglichen Support für junge Unternehmer bereitzustellen. Für die Zeit nach dem Inkubatorprogrammes werden wir gemeinsam mit dem Start-up Überlegungen anstellen, welche Dienste, Co-working Spaces, Support für die Zukunft des Unternehmens wichtig sein werden und werden erste Kontakte aufbauen. Wir wollen als Schnittstelle für alle Player des Ökosystems in Tirol avancieren und ein Miteinander weiter forcieren.

Coaches

Jedem INNC Start-up wird ein Coach über die Zeit des Inkubationsprogrammes zugewiesen. Er ist der Ansprechpartner der Start-ups und erstellt zusammen mit dem Start-up den Fahrplan und die Milesstones am Kick-off Termin. Die Zusammenarbeit zwischen Start-up und Coach kann auf individuelle Ebene abgesprochen werden. Vorgesehen ist jedoch ein regelmäßiger Austausch und ein Abgleich der Fortschritte und erreichten Ziele. Im Regelfall wird dieser Austausch im Inncubator monatlich abgehalten. Der Coach wird angehalten den Start-ups sein oder ihr Wissen und seine oder ihre Erfahrungen weiterzugeben und Zugang zu ihrem oder seinem Netzwerk zu ermöglichen.

Coaches werden vom Inncubator Team ausgewählt. Sie verfügen über besonderes Wissen im Bereich Unternehmertum oder einem Bereich der für Start-ups in ihrem Prozess von großer Wichtigkeit ist (z.B. Programmierer für App-Entwicklung). Coaches verpflichten sich für die Betreuung von mindestens einem Start-up, das heißt für einen Zeitraum von mindestens einem Jahr. Coaches dürfen natürlich mehr als ein Start-up betreuen, falls das ihr Wunsch ist. Das Inncubator-Team weist jedem Start-up einen Coach zu. Somit soll zum einen vermieden, dass ein Coach zu viele Anfragen bekommen, zum anderen sieht sich das Inncubator Team in der Rolle den passenden Coach für ein Start-up einschätzen zu können.

Der Arbeit des Coaches in vorerst unentgeltlich und auf freiwilliger Basis. Absprachen mit Start-up für intensivere Coachings oder Zusammenarbeit werden individuell zwischen Start-up und Coach besprochen und obliegen keiner Einschränkungen Seitens des Inncubators.

Verreinbarung mit Coaches

Hiermit erkläre ich mir beriet ein Teil des Inncubator-Teams zu werden und ein Coach für ein Jahr zu werden. Somit erkläre ich mich einverstanden folgende Leistungen zu gewähren

  • 0,5 Tage Kick-off Meeting
  • Zugang zu Netzwerk
  • Individuelle Betreueung
  • 1 mal im Monat Treffen mit betreuenden Start-up

Vereinabrungen:

  • Keine Leistungen für die Dienste verlangen
  • Absprechen mit Start-ups muss mit dem Inncubator team abgesprochen werden
Easy testing

Der Inncubator bietet Zugang zu einer GmbH in der Produkte in einer Testphase an den Kunden gebracht werden können. So können Produkte oder Services getestet werden und weiterentwickelt und sich vom Prototypen zu einem fertigen Produkt oder Service avancieren. Die IUI GmbH wird von der Universität Innsbruck betrieben und kann als Pop-up Store verwendet werden. Natürlich wird vom Prototypen ein gewisse Reifestandart erwartet eher es über die GmbH vertrieben werden kann. Dies wird vom Inncubator Team geprüft.

Student projects

Die Verbindung zwischen Universität und Wirtschaft ist in dieser Form einzigartig. In unserem Lehrstuhl für Innovation und Entrepreneurship als auch in vielen weiteren Lehrstühlen werden immer mehr Praxisprojekte behandelt und diskutiert. Mit der Hilfe des Inncubators soll nun die Verbindung zwischen Start-ups und Studenten fokussiert werden.

Start-ups im Inncubator können Projekte bei uns einbriefen. Projekte können von generellen Ideen wie, wie komme ich an neue Kunden bis zu technischen Programmierungsproblemen rangieren. Wir im Team werden dann den entsprechenden Kurs finden und versuchen mit dem Verantworklichen Dozenten eine mögliche Projektarbeit zu konzipieren. Ziel ist es, dass ein Kurs ein wirkliches Problem eines Start-ups im Kurs behandelt und bestenfalls löst. Wir erhoffen uns dadurch zum einen Start-ups zu unterstützen zum andern die Motivation der Studenten zu steigern sich mit Themen wie Unternehmertum oder Innovation zu beschäftigen.

Auch eine Kooperation mit der ÖH und den ICONS der Universität Innsbruck soll dieses Unterfangen unterstützen.

Contact Person

Robert Schimpf

INNC@inncubator.at
support@inncubator.at
+43-590-905-7800